Paul Abraham bei YouTube. Wählen Sie unter ca. 200 von mir hochgeladenen Beiträgen: Playlist
Paul Abraham aktuell Termine - Nachrichten - Fundsachen
Abraham-Nachrichten
„Begeistertes Publikum“ feiert Die Blume von Hawaii in Hildesheim Ein „begeistertes Publikum“ erlebte Randi Dohrin vom Portal „IOCO Kultur im Netz“ bei der Premiere zur Paul-Abraham-Operette „Die Blume von Hawaii“ in Hildesheim. Unter anderem heißt es in der Kritik: „Die gelungene Inszenierung von Tamara Heimbrock nimmt das Publikum voller Humor und tänzerischer Leichtigkeit mit auf die sehnsuchtsvolle Reise einer sehr illustren Gesellschaft […] Die stimmlich alles andre als einfach zu interpretierenden Gassenhauer … erreichten allesamt Ohrenschmaus-Qualität durch die bestens disponierten Solisten und Chorsänger. Das mit sprudelndem Drive spielende Orchester des TfN Hildesheim unterstützte nicht nur die ausführenden Solisten und hervorragenden Chöre (Leitung Achim Falkenhausen), es ließ die von allen Darstellern mitreißend ausgeführte Choreographie von Jaume Costa I Guerreros temperamentvoll erblühen.“ IOCO-Kritik In der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung heißt es u.a.: „Die rekonstruierte Abraham-Urfassung bietet einen farbigen, durchaus vertrauten Revue-Sound. Das TfN-Orchester mit satten Bläsern und Banjo darf unter Florian Ziemen kräftig rumoren. Ziemen gibt Gas und setzt auf viel Schwung, um das Gefühl für den Urschrei der Zwanziger Jahre zu erwecken. Das ist wie Silvesterstimmung schon im Mai. Beim Liebesduett säuseln bewährt die Streicher. Und der wirksam anschwellende Import-Song ‚In meinen weißen Armen‘ kommt als Solo-Nummer richtig gut." (zitiert nach: TfN Hildesheim) musica reanimata im DLF: Paul Abraham und Hans Holewa als „Doppelsendung“ Der Deutschlandfunk fasst am 7. Mai (21:05 Uhr) unter dem Motto „unterschiedliche Lebenswege“ zwei Gesprächskonzerte der Reihe „musica reani- mata“ zusammen. War am 25. Januar der nach Schweden emigrierte Vertreter der Neuen Musik, Hans Holewa, Thema der Veranstaltung im Konzert- haus am Gendarmenmarkt, so war es am 8. März der Operettenkomponist Paul Abraham. Gesprächsgast bei Hans Holewa war Michael Kube, über Paul Abraham berichtete Klaus Waller. Der DLF bringt Ausschnitte beider Abende in einer knapp zweistündigen Sendung. Sendung in der DLF-Mediathek (bis Anfang Juni) Theater Lübeck beginnt Spielzeit 2018/19 mit dem Ball im Savoy Als erste Premiere in der kommenden Spielzeit bringt das Theater Lübeck am 1. September 2018 Paul Abrahams Operette „Ball im Savoy“ auf die Bühne. Die Inszenierung verantwortet Michael Wallber, die musikalische Leitung hat Adrian Pavlov. Mainz bringt „szenische Erstaufführung“ von Märchen im Grand Hotel Zum ersten Mal wird Paul Abrahams Operette „Märchen im Grand Hotel“ von 1934 auf einer deutschen Theaterbühne gespielt: Nach der konzertanten Aufführung in der Komischen  Oper Berlin vom vergangenen Dezember inszeniert das Staatstheater Mainz dieses „spitzzüngige ‚Reviera- Märchen‘“ (Premiere am 25.November 2018). Regie führen Peter Jordan und Leonhard Koppelmann, die bereits „Pension Schöller“ und „Im Weißen Rössl“ in Mainz mit Erfolg inszeniert haben, Die Blume von Hawaii begeistert das Publikum in Schopfheim-Eichen Nicht nur auf den großen Bühnen feiert Paul Abraham derzeit ein Comeback. Auch in der „Provinz“ feiert er Erfolge. Der Gesangsverein Eichen brachte die Operette „Die Blume von Hawaii“ im April in Schopfheim-Eichen (Landkreis Lörrach) fünfmal auf die Bühne und begeisterte, so Anja Bertsch im „Markgräfler Tagblatt“, das Publikum. Markgräfler Tagblatt November: Paul-Abraham-Abend im Renaissance-Theater Berlin Im Rahmen der jüdischen Kulturtage 2018 findet am 4. November im Berliner Renaissance-Theater ein Paul-Abraham-Abend statt. Unter dem Titel „Ein bisschen Liebe für mich“ wird Dr. Jürgen Schebera im Bruckner-Foyer über das Lebensschicksal des „Operettenkönigs“ von Berlin berichten. Dazu gibt es Live-Musik, und es werden rare historische Tondokumente präsentiert. Es singen Alexandra Julius Frölich und Eva Maria König, am Klavier begleitet Alexander Guttmann. Saison 2018/19: Drei Paul-Abraham- Produktionen an der Komischen Oper! Die Paul-Abraham-Renaissance geht weiter. Gleich drei Operettenproduktionen des Komponisten stehen in der Spielzeit 2018/19 auf dem Programm der Komischen Oper in Berlin. Neben der erneuten (vierten) Wiederaufnahme des Sensationserfolgs „Ball im Savoy“ wird im Dezember (23.12. und 30.12.) „Viktoria und ihr Husar“ konzertant aufge- führt. Und schließlich wird es gegen Ende der Saison am 31.Mai 2019 eine Inszenierung der Fußball- Operette „Roxy und ihr Wunderteam“ geben - mit der angesagten Comedy-Truppe „Geschwister Pfister“. Bei der Programmvorstellung sprach Intendant Barrie Kosky von Paul Abraham als „musikalischer Seele dessen, was ich am Haus schaffen will.“ (Quelle: Tagesspiegel) Osnabrück: Spielfreudige Musical- Studenten in Die Blume von Hawaii Über die Aufführung der Operette „Die Blume von Hawaii“ am 1. April im Stadttheater Osnabrück berichtete Jan Kampfmeier (Neue Osnabrücker Zeitung): „Die Musicalstudenten des Instituts für Musik haben in einer starken Vorstellung am Theater ihre ungeheuer spielfreudige Version der ‚Blume von Hawaii‘ von Paul Abraham auf die Bühne gebracht. Musicaldarsteller, die sich dafür ausgerechnet eine über 85 Jahre alte Operette aussuchen? Gar keine schlechte Wahl, wie sich herausstellt, denn Paul Abrahams Musik ist zwar einigermaßen rustikal, aber von A bis Z ohrwurmtauglich, und sie liegt den jungen Stimmen offenbar. Gesungen wird in dieser Produktion vortrefflich, doch entscheidender für die wirklich starke Vorstellung der Studenten ist etwas anderes. Ihre Ausbildung umfasst ja nicht nur Gesang, sondern auch Schauspiel und Tanz, und dadurch gewinnt die Produktion viel Schwung.“ Hinweis: Die Aufführung wird am 29.4. noch einmal wiederholt. Neue Osnabrücker Zeitung Im April: Die Blume von Hawaii fünfmal in Schopfheim-Eichen Die Freie Bühne Schopfheim und der Gesangverein Eichen führen im April 2018 an fünf Terminen Paul Abrahams Operette „Die Blume von Hawaii“ auf. In der Hülschematthalle Eichen sind an dieser Inszenierung insgesamt 70 Sänger und Schauspieler beteiligt. Die Musik kommt von einem achtköpfigen, jazzig ausgerichteten Instrumentalensemble. Regie führt Anita Waibel, die auch die Rolle der Prinzessin Laya übernimmt. Die musikalische Leitung liegt bei Dieter Waibel. Regisseur der Augsburger Roxy mit Operettenpreis geehrt Martin G. Berger wurde vom Musiktheater-Magazin Orpheus mit dem aktuellen „Operetten-Orpheus“ ausgezeichnet. Der erst 31jährige Regisseur hatte am Theater Augsburg Paul Abrahams „Roxy und ihr Wunderteam“ inszeniert und dabei, so Orpheus- Laudatorin Iris Steiner, einen „furchtlosen Umgang mit verstaubten Traditionen“ gepflegt. Abraham-Experte Miklós Königer gestorben Der Schauspieler, Regisseur und Ausstellungsmacher Miklós Königer ist in Berlin gestorben. 2010 arrangierte er zum 50. Todestag seines ungarischen Landsmannes Paul Abraham eine große Ausstellung in Berlin, die am Anfang der Wiederentdeckung des großen Operettenkomponisten stand. Königer trat als Experte auch in der Arte-Dokumentation „Bin nur ein Jonny“ von János Darvas auf. In einem von ihm selbst verfassten Text der Todesanzeige formulierte er in Anspielung auf den ersten UFA Tonfilm, „Die Melodie des Herzens“ sei nun zu Ende. Die Urnen- beisetzung und Gedenkfeier findet statt am 26. März um 13 Uhr auf dem Alten St. Matthäus Friedhof Schöneberg.statt. Viktoria und ihr Husar ab Dezember im Theater Hof Auf dem Spielplan der Saison 2018/19 steht im Theater Hof auch die Operette „Viktoria und ihr Husar“ auf dem Programm. Premiere ist am 15. Dezember. .  
(Vergangene Termine, Meldungen und Fundstücke, die hier ab ab Juli 2016 veröffentlich wurden, finden Sie im monatlich aktualisierten PDF-Archiv. Frühere Newsletter mit Terminen finden Sie unter Downloads) Mai 2018 4.5.2018: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus 5.5.2018: Die Blume von Hawaii - Hildesheim (Premiere) 5.5.2018: Roxy und ihr Wunderteam - Theater Augsburg 12.5.2018: Die Blume von Hawaii - Hildesheim 15.5.2018: O-MIA (Operette made in Austria). Behind the Mirror. Mit Ildikó Raimondi und Herbert Lippert (u.a. mit Melodien von Paul Abraham) - Wien, Stadthalle 16.5.2018: O-MIA (Operette made in Austria). Behind the Mirror. Mit Ildikó Raimondi und Herbert Lippert (u.a. mit Melodien von Paul Abraham) - Wien, Stadthalle 18.5.2018: Ball im Savoy - Musiktheater Lublin/Polen 19.5.2019: Ball im Savoy - Musiktheater Lublin/Polen 27.5.2018: Die Blume von Hawaii - Hildesheim 29.5.2018: Schlösser, die im Monde liegen. Operettenmelodien mit dem Engelsaal-Ensemble (u.a. mit Melodien von Paul Abraham) - Hamburg, Planetarium Juni 2018 3.6.2018: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus 7.6.2018: Roxy und ihr Wunderteam - Theater Augsburg 18.6.2018: Die Blume von Hawaii - Hildesheim Juli 2018 14.7.2018: Die Blume von Hawaii - Lehár-Festival Bad Ischl (Premiere) 16.7.2018: Die Blume von Hawaii - Lehár-Festival Bad Ischl 22.7.2018: Die Blume von Hawaii - Lehár-Festival Bad Ischl 26.7.2018: Die Blume von Hawaii - Lehár-Festival Bad Ischl 28.7.2018: Die Blume von Hawaii - Lehár-Festival Bad Ischl August 2018 3.8.2018: Die Blume von Hawaii - Lehár-Festival Bad Ischl 5.8.2018: Die Blume von Hawaii - Lehár-Festival Bad Ischl 8.8.2018: Die Blume von Hawaii - Lehár-Festival Bad Ischl 9.8.2018: Die Blume von Hawaii - Lehár-Festival Bad Ischl 15.8.2018: Die Blume von Hawaii - Lehár-Festival Bad Ischl 17.8.2018: Die Blume von Hawaii - Lehár-Festival Bad Ischl 24.8.2018: Die Blume von Hawaii - Lehár-Festival Bad Ischl 24.8.2018: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus 25.8.2018: Ball im Savoy - Theater Kleines Haus Delmenhorst (Premiere) 26.8.2018: Die Blume von Hawaii - Lehár-Festival Bad Ischl 31.8.2018: Ball im Savoy - Theater Kleines Haus Delmenhorst September 2018 1.9.2018: Ball im Savoy - Theater Lübeck (Premiere) 1.9.2018: Die Blume von Hawaii - Lehár-Festival Bad Ischl 2.9.2018: Schlösser, die im Monde liegen. Operettenmelodien mit dem Engelsaal-Ensemble (u.a. mit Melodien von Paul Abraham) - Hamburg, Planetarium 2.9.2018: Ball im Savoy - Theater Kleines Haus Delmenhorst 7.9.2018: Ball im Savoy - Theater Kleines Haus Delmenhorst 9.9.2018: Ball im Savoy - Theater Kleines Haus Delmenhorst 14.9.2018: Ball im Savoy - Theater Kleines Haus Delmenhorst 15.9.2018: Ball im Savoy - Theater Kleines Haus Delmenhorst 16.9.2018: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus Oktober 2018 7.10.2018: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus 14.10.2018: 16. Opern- und Operettengala (u.a. mit Melodien von Paul Abraham) - Kreuztal Stadthalle 18.10.2018: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus 19.11.2018: Paul Abraham - Operettenkönig von Berlin. Tragikomödie mit Jörg Schüttauf und Susanne Bard - Delmenhorst 30.10.2018: Paul Abraham - Operettenkönig von Berlin. Tragikomödie mit Jörg Schüttauf und Susanne Bard - Rheda-Wiedenbrück November 2018: 1.11.2018: Die Blume von Hawaii (Inszenierung TfN Hildesheim) - Nienburg 4.11.2018: „Ein bisschen Liebe für mich“. Der Operettenkönig Paul-Abraham - Renaissance-Theater Berlin 9.11.2018: Paul Abraham - Operettenkönig von Berlin. Tragikomödie mit Jörg Schüttauf und Susanne Bard - Theater Lippstadt 15.11.2018: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus 20.11.2018: Schlösser, die im Monde liegen. Operettenmelodien mit dem Engelsaal-Ensemble (u.a. mit Melodien von Paul Abraham) - Hamburg, Planetarium 23.11.2018: Paul Abraham - Operettenkönig von Berlin. Tragikomödie mit Jörg Schüttauf und Susanne Bard - Gütersoh 25.11.2018: Märchen im Grand Hotel - Staatstheater Mainz (Premiere) 30.11.2018: Paul Abraham - Operettenkönig von Berlin. Tragikomödie mit Jörg Schüttauf und Susanne Bard - Lehrte Dezember 2018 15.12.2018: Viktoria und ihr Husar - Theater Hof (Premiere) 16.12.2018: Märchen im Grand Hotel - Staatstheater Mainz 23.12.2018: Viktoria und ihr Husar (konzertant) - Komische Oper Berlin 30.12.2018: Viktoria und ihr Husar (konzertant) - Komische Oper Berlin Januar 2019 4.1.2019: Märchen im Grand Hotel - Staatstheater Mainz 24.1.2019: Viktoria und ihr Husar (Produktion des Theaters Hof) - Selb 26.1.2019: Märchen im Grand Hotel - Staatstheater Mainz Februar 2019 1.2.2019: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus 14.2.2019: Märchen im Grand Hotel - Staatstheater Mainz 15.2.2019: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus März 2019: 10.3.2019: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus 21.3.2019: Ball im Savoy - Komische Oper Berlin (Wiederaufnahme) 28.3.2019: Ball im Savoy - Komische Oper Berlin April 2019: 6.4.2019: Ball im Savoy - Komische Oper Berlin 9.4.2019: Märchen im Grand Hotel - Staatstheater Mainz 22.4.2019: Ball im Savoy - Komische Oper Berlin Mai 2019 12.5.2019: Ball im Savoy - Komische Oper Berlin 19.5.2019: Ball im Savoy - Komische Oper Berlin 21.5.2019: Märchen im Grand Hotel - Staatstheater Mainz 31.5.2019: Roxy und ihr Wunderteam - Komische Oper Berlin (Premiere) Juni 2019: 2.6.2019: Ball im Savoy - Komische Oper Berlin 7.6.2019: Roxy und ihr Wunderteam - Komische Oper Berlin 10.6.2019: Märchen im Grand Hotel - Staatstheater Mainz 13.6.2019: Roxy und ihr Wunderteam - Komische Oper Berlin 15.6.2019: Roxy und ihr Wunderteam - Komische Oper Berlin 16.6.2019: Ball im Savoy - Komische Oper Berlin 19.6.2019: Roxy und ihr Wunderteam - Komische Oper Berlin 27.6.2019: Roxy und ihr Wunderteam - Komische Oper Berlin Alle Termine ohne Gewähr
Dies ist eine Webseite des Publizisten Klaus Waller. Alle Rechte am Text vorbehalten. Impressum - Kontakt
Fundstücke
Paul Abrahams „Registration Card“ in New York Anfang 1940 Nachdem Paul Abraham, aus Mexiko kommend, am 20.8.1940 in die USA eingereist war, musste er sich an seinem neuen Wohnort New York registrieren lassen. Er bezog ein Zimmer im Hotel Windsor, wo er bis zu seiner Einweisung in die Psychiatrie 1946 blieb. Ein Dr. Edmund Parker, mit einer Adresse am Broadway, wurde als Zeuge genannt, der jederzeit über Abrahams Aufenthaltsort Auskunft geben könne.
Noten zur englischen Uraufführung von Ball at the Savoy London 1933 Am 18. September 1933, also zu einem Zeitpunkt als das Stück in Deutschland schon lange nicht mehr gespielt werden durfte, hatte Paul Abrahams „Ball im Savoy“ im Londoner Theatre Royal, Drury Lane seine englischsprachige Premiere. Das abgebildete zwölfseitige Klavier-Notenblatt mit Melodien aus der Operette wurde anlässlich dieses Ereignisses herausgegeben. Verleger des Notenblattes für das „British Empire (Except Canada)“ war der Verlag Chapell & Co. Limited, London und Sydney. Die englische Version des Werkes unter dem Namen „Ball at the Savoy“ stammt samt der adaptierten Verse von Oscar Hammerstein II, der später mit dem Partner Richard Rodgers so einige Musical- Welterfolge schrieb. Leider bekam der „Ball at the Savoy“ nicht die erhoffte Chance. Hammerstein II verkaufte als Produzent der englischen Fassung die Rechte zwar an den amerikanischen Musicalmogul Jacob J. Shubert, doch der war lediglich daran interessiert, Konkurrenz für seine amerikanischen Produktionen auszuschalten und dachte überhaupt nicht daran, den „Ball at the Savoy“ wirklich am Broadway herauszubringen. Die erste amerikanische Aufführung der Operette fand dann erst 80 Jahre nach der Uraufführung, nämlich 2014, in Chicago statt – in einer textlichen Neufassung von Hersh Glagov and Gerald Frantzen. (Archiv Raymund Heller/KW)
Programm Viktoria und ihr Husar zur Berliner Premiere 1930 - wenig Inhalt, sehr viel Reklame Zur Berliner Premiere von Viktoria und ihr Husar legten die Hausherren des Metropoltheaters, die Brüder Rotter, ein 24seitiges Programmheft vor, das schätzungsweise 80 Prozent Reklame enthielt, und ansonsten zum  Stück lediglich die Besetzung und ein paar Fotos der Hauptdarsteller enthielt. Allein drei ganzseitige Anzeigen von Schallplattenfirmen mit Aufnahmen der Abraham-Melodien wurden geschaltet - und eine ganzseitige Anzeige für ein Radiogerät mit Oskar Dénes als Testimonial - dabei trat der zum allererstenmal in Berlin auf.  Abbildungen: Originalprogramm, Sammlung Raymund Heller/KW, Düsseldorf